Die Natur umarmen

Heute habe ich eine Meditation für euch, die den Namen hat „Umarme die liebende Energie der Natur“.

Was gibt es Schöneres, wie die Zeit zu finden, in der Natur zu sein, sich ganz mit ihr vereint zu fühlen. Das gibt Kraft, Freude und hat sicher eine positive Auswirkung auf unsere Gesundheit und Psyche.

Nimm wahr, was dich umgibt - Meditation

Vor einiger Zeit wurde ich von einer meiner lieben Nichten in Wien mit einer ganz besonderen Führung überrascht: Dialog im Dunkeln

„Dialog im Dunkeln“ ist eine Ausstellung, bei der es nichts zu sehen gibt. In Gruppen von maximal acht Personen werden BesucherInnen von blinden oder sehbehinderten Guides durch völlig abgedunkelte Räume begleitet. Man bekommt einen Behindertenstock, der, für sehende Menschen kaum vorstellbar, zur extrem wichtigen Hilfe wird. In verschiedenen Räumen sind Alltagssituationen nachgestellt, die durch die Lichtlosigkeit zum reizvollen Abenteuer werden…

Man sieht wirklich absolut nichts und kann sich nur durch „Fühlen und Hören“ weiter bewegen.

Es war schon irgendwie unheimlich am Anfang. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran und ich war total überrascht, wie laut einem die ganz „normalen Alltagsgeräusche“ vor kommen. Da wird jedes einzelne Geräusch in der Umgebung zum wichtigen Orientierungspunkt. Sehend nimmt man diese Geräusche oft kaum mehr bewusst wahr!

Um euch ein bisschen in diese Welt der Blinden eintauchen zu lassen, hab ich heute für euch eine entspannende Wahrnehmungsübung zum Ausprobieren.

Durch intensives „Hinhören“ nimmst du die „Musik deiner Umgebung“ völlig neu und intensiver wahr. Man kommt immer mehr ins „Hier und Jetzt“ und entspannt damit Körper, Geist und Seele.