Dankesbrief an einen Baum

Seit fast neun Jahren leben wir nun schon in einer Gemeinschaft, der Baum und ich. Früher hab ich ihn „nur“ wahrgenommen. Er steht im Zentrum des Gartens, gehört schon von Anfang an zu diesem Haus. Von jedem Fenster, sowie von meinem Balkon aus, kann ich ihn sehen. Auch fast alle anderen Mitbewohner haben diesen Blick zu ihm. Im letzten Jahr aber, da geschah etwas. Aus einem „Einfach-nur-Wahrnehmen“ ist eine tiefe Beziehung entstanden. Dieser Baum ist nun mein Herzensfreund.

Die ganze Welt eine einzige Familie

Eigentlich wollte ich nicht auch noch etwas über die „Corona-Zeit“ schreiben. Genug Meldungen verfolgen uns diese Tage, Wochen und vielleicht auch Monate. Doch die Sorge um eine liebe Freundin, ließ mich ein Mail an sie schreiben und ihre Rückantwort, hat mein Herz so sehr berührt, dass ich sie mit euch teilen möchte.